Wirkungsweise der Atemtherapie - Atemraum

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wirkungsweise der Atemtherapie

Für Fachpersonen
Über die Bedeutung des Atems für den menschlichen Körper vom Anatomisch-Physiologischen und Biochemischen her gesehen

Mechthild Wenk, Berlin

Der Atem umfasst den Menschen in seiner Ganzheit, da die Atmung als lebesnotwendige Grundfunktion mit allen Vorgängen im Orgnismus verbunden ist. Dass der Mensch wochenlang ohne Nahrung auskommen kann, einige Tage lang ohne Wasser, aber ohne Sauerstoff es nach drei Minuten zu Hirnschädigungen kommt und nach ca. 15 Minuten zum Tod, zeigt die zentrale Bedeutung der Atmung als Vitalfunktion deutlich.

Die Atemtherapie leistet einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der Atemqualität, der Atemtiefe und der Atemkraft.
Atemtherapie wirkt auf biochemischer wie auch auf mechanischer Ebene
Dazu eineige Bespiele:

auf biochemischer Ebene:
  • Die Atmung beeinflusst die Sauerstoffversorgung der Gewebszellen und damit die Funktion des Stoffwechsels 
  • Die Atmung sorgt für ein effizientes Ausscheiden des im Gewebsstoffwechsel entstandenen Kohlendioxids
  • Die Atmung optimiert den Energiestoffwechsel und hat eine zentrale Bedeutung für den Säure-Basen-Haushalt
  • Die Atmung beeinflusst die Bewusstseinsvorgänge im Grosshirn und damit das Empfindungs- und Gefühlsleben

auf mechanischer Ebene:
  • Die Atembewegung fördert die Geschmeidigkeit der Muskulaturen
  • Die Atembewegung massiert die Bauchorgane und fördert die Funktion der Körperorgane
  • Die Atembewegung unterstützt und beeinflusst den Lympfkreislauf
  • Die Atembewegung stärkt und stabilisiert die Herzfunktion und den Lungen- und Körperkreislauf

Ausführlichere Beschreibungen finde Sie in den Werken der Literaturliste. diese finden Sie nebenan im Download-Bereich.


Zum Vergrössern, Bild anklicken
BERUFSRELEVANTE LINKS
OdA KT
Organisation der Arbeitswelt KomplementärTherapie
SBAM
Schweizerischer Berufsverband für Atemtherapie und Atempädagogik Middendorf 
Ateminstitut Schweiz Bern
EMR
ErfahrungsMedizinisches Register
EM-INDEX
Verzeichnis für Therapeutinnen mit EMR-Qualitätslabel
ASCA
Schweizerische Stiftung für Komplementärtherapie
MEDIENSPIEGEL
Ich atme, also bin ich (Schweizer Familie 39/2017)
Atemtraining - Wundermedizin gegen Zivilisationsleiden (Zeitschrift Bio 2017)
"Dureschnuufe" (Migros Magazin 2015)
Atemlos durch den Tag (ErgoPoint Magazin 2015)
Atmen wider den Schmerz (Berner Zeitung 2014)
Atemtherapie nicht nur für Asthmatiker (Aargauer Nachrichten 2011)
Atem - Pause (Kneipp-Magazin 2009)
Atmen verleiht Frügel (Portrait Ilse Middendorf, myself.de 2008)
weitere interessante Medienberichte finden Sie HIER
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü